Antrag auf Mitgliedschaft

In der Regel wird der Nachwuchs der Bücker Wache in den Wochen vor dem Schützenfest von den Wachkameraden zur Unterschrift eines Wach-Vertrages genötigt.

Es kommt aber auch durchaus vor, dass den potentiellen Wachkameraden auf den Bällen am Schützenfest-Samstag und -Sonntag in nicht nüchternem Zustand eine Unterschrift abgewonnen werden kann. Hier passiert also das, was die alten Seemänner "Schanghaien" nannten.

Dem Auserwählten wird ein spontan angefertigtes "Formular" vorgelegt, unterschreibt er dieses, muss er entweder am ersten Wach-Übungs-Abend des nächsten Jahres in die Wache eintreten oder der Wache die von ihm selbst eingetragene Literzahl (nicht unter 30 ltr) an Bier auszahlen.

Link zu Beispielen einiger solcher Verträge

Link zu den neuern Bildern von Verträgen und Vertragspartnern